Psychologisches Zentrum Boppard FocusingZentrum Rheinland
Psychologisches Zentrum Boppard FocusingZentrum Rheinland
Sybille Ebert-Wittich ©

Über sich hinauswachsen  ...     
entdecken und gestalten 
          24. - 26. 1. 20

 

Kleine Kinder sind von Natur aus als Entdecker und Gestalter unterwegs,  von innen motiviert durch das Bedürfnis nach Autonomie und Verbundenheit erleben sie sich zunächst als Subjekt ("Ich ...tue, will..") mit starker Lebensfreude.

Spätestens in Institutionen wie Schule lernt ein Kind - oft verbunden mit  Erfahrungen von Angst, Scham, Vergleiche anderen - eigene  Impulse zu  deckeln und sich zum Objekt von Erwartungen, Bewertungen und (Macht-) Interessen anderer machen zu lassen d.h. durch das Erfüllen dieser Anforderungen zu erreichen, anerkannt, zugehörig und vor Sanktionen sicher zu  sein. Tatsächlich sind aber die (wenn auch kleinen) Gestaltungsspielräume der einzige Ort, wo wir uns selbst spüren - "wir leben nur da, wo   wir gestalten können." (Hüther, Hirnforschung). Dann ist die Frage nach dem "Sinn des Lebens" beantwortet.

 

 

Wenn du dich oft ausgebremst, resigniert oder unbehaglich fühlst, wenn es um Themen geht wie

> dir klar sein, was dir am Herzen liegt, und daraus Ziele setzen und erreichen

> geahnte Potentiale in dir entschlossen und mit Leichtigkeit ans Licht bringen

> wissen, was dein Beitrag hier ist, "wer du bist und wozu du hier sein willst"

> dein Tun als freiwillig, spontan und in Übereinstimmung mit dir selbst erleben,
   statt im Gefühl des Müssens, Nicht-Dürfens gefangen sein

> dich grundlos des Lebens freuen und glücklich sein, 

dann könnten in deiner Vergangenheit die dazu in dir angelegten natürlichen Ich-Prozesse gestoppt worden sein - und das war mit einer (oft unbewussten) Bedrohung verbunden.

 

Im Kurs werden wir verschiedene Konzepte und Übungen vorstellen und einen Raum machen, in dem du dich selbst in einem solchen gestoppten Ich-Prozess entdecken kannst. Zur Fortsetzung dieses Ich-Seins kannst du heute als Erwachsene/r den  Zustand des weiten Bewusstseins aufsuchen (possibility space, Gendlin), dich daraus mit dem Körper-Sein verbinden (Focusing) und so einen sinnvollen inneren Neu-Gestaltungsprozess anregen.

Durch Focusing bringt der Körper immer das für dich Nächste, verbunden mit einer frischen Energie in die leben-vorwärtstragende Richtung - überraschend und inspirierend.


Leitung:  Dr. Sybille Ebert-Wittich  Dipl.-Psych., PPT, Focusing-Koordinatoin
                 
Stefan Ebert Dipl.-Psych., Focusingtrainer, Systemischer Berater/-Coach

Termin     24. - 26. 1. 20

Gebühr    € 250                                                       vorauss. ca. 20 FOBI-Pkt. LPK-RLP

Der  Kurs wird als anerkannt als Baustein der Ausbildungen zum Focusing-Begleiter und Gesundheitstrainer.


                                                                                                           Anmeldung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Psychologisches Zentrum Boppard